Häufige Fragen

Die häufigsten Fragen Migräne

Wie sind die Erfolgsaussichten?

Ca. 70% der Patienten sprechen bereits auf die erste Botox-Behandlung an. Sollten Sie zu dieser Mehrheit gehören sprechen Sie auch auf die Operation an. In diese Fall kann die Operation durchgeführt werden. Sollten Sie keine Reaktion auf die erste Behandlung mit Botulinum-Toxin zeigen können wir Ihnen die Operation nicht empfehlen.

Zuletzt aktualisiert am 19.12.2012 von .

Welche Narkose ist für die Operation notwendig?

Die Migräneoperation wird in einer Lokalanästhesie mit Sedierung durchgeführt. Eine Vollnarkose ist nicht notwendig.

Zuletzt aktualisiert am 19.12.2012 von .

Kann die Migräneoperation bei mir durchgeführt werden?

Nicht jeder Migränetyp kann durch die Migräneoperation geheilt oder verbessert werden. Hier findet eine individuelle Abklärung der Patienten durch unsere Ärzte statt. Sollte die Therapie bei Ihnen möglich sein können wir alle weiteren Schritte zusammen planen.

Zuletzt aktualisiert am 19.12.2012 von .

Sieht man nach der Operation eine Narbe?

Die Narbe wird wird in der natürlichen Oberlidfalte versteckt und ist nach wenigen Tagen kaum bis garnicht sichtbar. Nach der abgeschlossenen Wundheilung sollte die Narbe nicht mehr erkennbar sein.

Zuletzt aktualisiert am 19.12.2012 von .

Was geschied in der Migräne-Operation

Die Migräne-Operation ist ein kleiner ambulanter Eingriff in Lokalanästhesie.
In der OP wird ein kleiner Muskel durchtrennt. Die Wirkung kommt jener einer dauerhaften Botoxbehandlung gleich.

Zuletzt aktualisiert am 19.12.2012 von Dr. Markus-Johannes Handl.

Wie lange dauert das gesamte Behandlungskonzept?

Unser Chirurgen Team klärt in einem persönlichen Gespräch ab ob Sie für die Therapie geeignet sind. Kommen Sie für die Operation in Frage wird mit dem Therapiekonzept begonnen.

  • Konsultation mit medizinische Abklärung und Botox Erstbehandlung
  • nach 1 Wochen Botox-Kontrolle
  • nach 8 Wochen erfolgt die Verlaufskontrolle mit OP-Planung
  • nach 9 Wochen erfolgt die operative Therapie
  • das Nachsorgekonzept begleitet Sie bis zur abgeschlossenen Wundheilung

Nach 12 Wochen sollte die Behandlung abgeschlossen sein.

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2013 von Dr. Victor Boulgaropoulos.

Wie hoch sind die Behandlungskosten?

Unser Behandlungskonzept setzt sich auf mehreren Schritten zusammen. Der Gesamtpreis der Behandlung beträgt komplett 2.400€ und enthält folgende Leistungen:

  • Konsultation
  • medizinische Abklärung
  • Botoxsitzung (300 €)
  • Botoxkontrolle
  • Operation
  • Ruheraum
  • sämtliche Materialkosten
  • postoperative Kontrolle mit Nachsorgekonzept

    Es fallen keine weiteren Kosten für Sie an.
    Die Kosten der Botoxsitzung werden von einer möglichen späteren Operation abgezogen.

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2013 von Dr. Victor Boulgaropoulos.

Ist Botox gefährlich?

Botox wird seit über 25 Jahren in der therapeutischen Medizin verwendet, um Spasmen und Dystonien – auch bei Kleinkindern - zu behandeln. Der Wirkstoff ist in 75 Ländern in mehr als 20 Indikationsbereichen aufgrund seines guten Sicherheitsprofils offiziell von den zuständigen Arzneimittelbehörden zugelassen.

Obwohl die Dosierungen in der therapeutischen Anwendung um ein Vielfaches höher sind als in der ästhetischen Medizin, gibt es trotz mehrerer Millionen Anwendungen in den verschiedensten Therapiebereichen keine Berichte über gefährliche Vergiftungen oder langfristige Nebenwirkungen.

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2013 von Dr. Victor Boulgaropoulos.

Welche Komplikationen können auftreten?

Alle Komplikationen, die bei einer Behandlung mit Botox auftreten können, sind vorübergehend. So kann es wie bei jeder Einspritzung in die Haut zu kleineren Schwellungen oder Blutergüssen an den Einstichstellen kommen. Diese lassen sich in der Regel durch das vorherige und nachherige Kühlen der Einstichstellen oder der Anspannung der Gesichtsmuskeln deutlich reduzieren und verschwinden meist innerhalb kürzester Zeit.

Es kann insbesondere bei unerfahrenen Anwendern dazu kommen, dass der Wirkstoff in falsche Muskeln injiziert wird oder durch starkes Reiben oder Drücken der Injektionsstelle innerhalb der ersten Stunden nach der Behandlung in benachbarte Muskeln wandert. In diesem Fall kann es dazu kommen, dass Muskeln entspannt werden, die für das Heben der Braue oder des Lides zuständig sind, was mit einem zeitlich befristeten Herabsinken des Lides oder der Augenbraue einhergeht. Diese Komplikationen beheben sich von selbst in den nächsten Wochen.

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2013 von Dr. Victor Boulgaropoulos.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Botox wird mittels sehr feiner Injektionsnadeln in die Muskeln gespritzt. Die Dicke dieser Nadeln beträgt gerade einmal 30-32 Gauge, dies entspricht einem Außendurchmesser von ca. 0,3 mm und ist somit eine der feinsten in der Medizin verfügbaren Hohlnadeln. Dadurch ist die Injektion nur minimal schmerzhaft. In der Regel wird die Einstichstelle vor der Injektion gekühlt, was die Haut zusätzlich weniger schmerzempfindlich macht.

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2013 von .

Stellen Sie eine Frage:

Kommentar von Carmen | 16.02.2013

Hallo ich habe eine Frage bezüglich des Preises!

Wie viel kostet eine Therapie in etwa?

Kommentar von Josefa Eichinger | 20.02.2013

Danke!

Kommentar von josefa Eichinger | 20.02.2013

Was kostet eine Botoxbehandlung , wieviel in etwa kostet die OP ? Wielange bin ich nach der OP arbeitsunfähig ? Danke für die Info.

Antwort von Dr. Victor Boulgaropoulos

Die Botox-Behandunlung kostet ca. 250€ die OP komplett 2.500€ wobei Ihnen die Behandlungskosten der Botoxsitzung abgezogen werden.
1-2 Tage sollten Sie sich schonen.

Kommentar von klaus | 13.04.2013

Was kostet eine Botoxbehandlung was übernimmt die Krankenkassa?